Botswana

Botswana: 19.01. – 01.02.2012

Wir brauchten dringend eine Pause. Seit einigen Wochen schellte unser Wecker nun schon vor dem Sonnenaufgang und auch die Pirschfahrten waren alles andere als entspannend. Also richteten wir uns für eine knappe Woche in Maun auf einem Camping direkt am Thamalakane River ein. Wir schliefen aus, legten die Beine hoch und brachten unser Büro wieder auf Vorderman. Allerdings mussten wir auch entscheiden, wie es denn nun mit uns weitergehen sollte.


 

Botswana: 01.01. – 18.01.2012

Norden oder Süden, Süden oder Norden? Das war hier die Frage. Wir hatten uns sehr auf den nördlichen Teil Namibias gefreut. Wunderschöne unberührte Natur und endlose Weiten ohne Zäune, die die letzten Nomaden Namibias die Himbas ihr zu Hause nannten. Allerdings hatte uns der Regen im Etosha National Park bereits gezeigt, zu welchen Schlammschlachten er fähig ist. Was uns wiederrum gar nicht anlockte. Daher entschieden wir uns schweren Herzens für den Süden genauer gesagt den Kalagadi Transfrontier Park im Länderdreieck Namibia, Botswana und Südafrika, der für seine Katzen bekannt ist. Wir wurden nicht enttäuscht.


© 2019 Auf zum Horizont.ch. All Rights Reserved.